Fotostrecke: Fotograf Werner Niebel,           reweni kalender

Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung des Deutschen Bundestages vom 23. bis 26. Mai 2016 in Namibia

AWZDelegation PressekonferenzAusschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung des Deutschen Budestages bei der Pressekonferenz (© Deutsche Botschaft)

Der Fokus des Besuchs lag auf den mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geförderten Programmen zum Management natürlicher Ressourcen. Darunter fallen u.a. die Förderung von Ausbildungsprogrammen im landwirtschaftlichen Sektor, die Unterstützung der kommunalen Landreform und der Aufbau institutioneller Kapazitäten für die nachhaltig produktive Nutzung natürlicher Ressourcen. Hierzu führte die Delegation Gespräche mit den zuständigen Regionalpolitikern und Vertretern aus dem Agrarbereich und besuchte das landwirtschaftliche Ausbildungszentrum in Mashare (Region Kavango-Ost).

Delegation Besuch in Rundu Delegation Besuch Utoni Nujoma

Treffen mit Hon. Utoni Nujoma (© Deutsche Botschaft)                            Besuch eines Projekts der Kommunalen Landreform (© Deutsche Botschaft)

Bei den Treffen mit Parlamentspräsident Prof. Peter Katjavivi, Dr. Zed Ngavirue, Minister Utoni Nujoma und Oppositionsführer McHenry Venaani in Windhuk standen die Themen Armutsbekämpfung, die namibische Entwicklungsstrategie „Vision 2030“ sowie ein Informationsaustausch über den deutsch-namibischen Versöhnungsprozess auf dem Programm.

Die Delegation wurde geleitet von der Ausschussvorsitzenden Dagmar G. Wöhrl und den Abgeordneten Prof. Dr. Egon Jüttner, Johannes Selle (alle CDU/CSU), Heinz- Joachim Barchmann (SPD) und Niema Movassat (DIE LINKE).

Der Besuch fand unabhängig von den zeitgleich stattfindenden Verhandlungen beider Regierungen zum Versöhnungsprozess statt.

Delegation Besuch in OkahandjaBesuch der Hererogräber Okahandja (© Deutsche Botschaft)

VISITING MEMBERS OF THE GERMAN BUNDESTAG PARLIAMENTARY STANDING COMMITTEE FOR ECONOMIC COOPERATION & DEVELOPMENT MET WITH SPEAKER OF THE NATIONAL ASSEMBLY, 23 MAY 2016

 

acpSpeaker Prof. Peter Katjavivi (4th from left) pictured with Members of Parliament of the German Bundestag delegatio; left to right: German Ambassador to Namibia, H.E. Christian Schlaga, MP Dr Egon Jüttner, MP Dagmar Wöhrl, Prof. Katjavivi, MP Johannes Selle, MP Niema Movassat

Speaker of the National Assembly, Hon. Prof. Peter H. Katjavivi met with a delegation of visiting Members of Parliament of the German Bundestag Parliamentary Standing Committee for Economic Development and Cooperation earlier on 23 May 2016. The aim of the visit is to have meetings with members of the Namibian Parliament, members of the Government, Political Foundations and the NGO's as well as to visit Namibian-German development cooperation projects throughout the country. In his remarks to the visiting delegation, Speaker Katjavivi, with reference to the on-going dialogue over the 1904 genocide, he stated that from the Namibian Parliamentary perspective, "we want to achieve a win-win outcome, which will contribute to the healing of the wounds relating to our common past", and he continued to stress the importance of dealing with the matter in the most amicable way. cpa1

 

The German Bundestag delegation is led by Ms. Dagmar Wöhl (MP), accompanied by German Ambassador to Namibia, H.E Christian Schlaga.

Please click on the photos to enlarge them.

Delegationsreise des Ausschusses für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AWZ) nach Namibia und Südafrika, vom 22. - 28. Mai 2016, Minister Dr. Zephania Kameeta, Bischof em., trifft Mitglieder des AWZ

Während seines Deutschlandaufenthaltes vom 05. bis 11. Mai 2016, nutzte Dr. Zephania Kameeta, Bischof Emeritus, Minister für Armutsausmerzung und Sozialfürsorge, die Möglichkeit zu einem ausgedehnten Gespräch mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages in Vorbereitung der Reise der AWZ Mitglieder nach Südafrika und Namibia vom 22. - 28. Mai 2016.


AWZ Hon KameetaFoto von links nach rechts hintere Reihe: Herr Johannes Selle, MdB; Dr. Egon Jüttner, MdB; Herr Heinz-Joachim Barchmann, MdB; Botschafter Andreas Guibeb; Frau Dagmar Wöhrl, Vorsitzende des AWZ-Ausschusses, MdB; Minister Dr. Zephania Kameeta, Bischof em.; Herr Niema Movassat, MdB; Herr Dr. Sascha Raabe, MdB. Vordere Reihe von links nach rechts: Frau Ivonne Kaukuetu, Persönliche Assistentin des Ministers; Frau Dr. Uschi Eid, Präsidentin der Deutschen Afrika-Stiftung und Parlamentarische Staatssekretärin a.D. im Ministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

NEW VISA REGULATIONS:

ANNOUNCEMENT

  1. AS FROM THE 1ST OF APRIL 2016 THE EMBASSY WILL NO LONGER ISSUE VISAS WITHOUT THE ORIGINAL PASSPORT.
  2. ALL APPLICANTS ARE ADVICED TO SUBMIT THEIR PASSPORT TOGETHER WITH THEIR APPLICATIONS. FAILURE TO DO SO, WILL RESULT IN THE NON-PROCESSING OF APPLICATIONS.
  3. PLEASE TAKE NOTE THAT THE OPERATION HOURS OF THE CONSULAR SECTION HAVE CHANGED. WE WILL BE AVAILABLE MONDAY - WEDNESDAY FROM 09H00 TO 13HOO.

Please find below the Embassy's bank account details for the transfer of visa fees have changed:

Hierunter finden Sie die Kontodaten zur Überweisung der Visagebühren:

Botschaft der Republik Namibia
Commerzbank Berlin
Bankleitzahl: 10040000
Konto-Nr.: 0262575400
IBAN: DE82 1004 0000 0262 5754 00
BIC: COBADEFFXXX

"Von der Unmöglichkeit, über Afrika zu sprechen" 

170px-Koehlerhorst08032007Rede von Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Horst Köhler, anlässlich der Afrika-Tage des Bundesministerium für Bildung und Forschung, 18. März 2014 in Berlin

"Zum historischen Bewußtsein gehört die Erinnnerung an den Völkermord an den Hereros, der 1904, also genau vor 110 Jahren, durch den 'Vernichtungsbefehl' des preußischen Offiziers Lothar von Trotha begann." Weiterlesen...

"On the impossibility of speaking of Africa"

Speech by former President of the Federal Republic of Germany, Professor Horst Köhler, on the occasion of the Africa Days of the German Federal Ministry of Education and Research, 18 March 2013, Berlin

"Awareness of history means remembering the genocide against the Herero peoples. unleashed in 1904 - exactly 110 years ago - on the orders of the Prussian officer Lothar von Trotha."  Read more...

Go to top